Facebook

Selbstgemachte Marmelade – süß und lecker

 

  • Current

Marmelade werden im Konstanzer Dialekt alle mit Zucker eingekochten süßen Brotaufstriche genannt. Wir veredeln unser Obst zu rund 25 verschiedenen Sorten solcher Marmeladen. Genauer gesagt zu Gelees, Konfitüren oder Fruchtaufstrichen.

Jetzt stellt sich nur die Frage, wo der Unterschied liegt zwischen Gelees, Konfitüren und Fruchtaufstrichen…

Das einfachste sind hierbei noch die Gelees. Ein Gelee wird aus einem Fruchtsaft gekocht. 50% Saft und 50% Zucker. Hierbei ist der Zucker für eine ausreichende Konservierung notwendig.

Bei einer Konfitüre ist es ähnlich wie bei einem Gelee, nur das anstatt Fruchtsaft die gesamte Frucht mit rund 50% Zucker eingekocht wird.

Aber was ist dann ein Fruchtaufstrich?

Der Fruchtaufstrich ist unsere fruchtigste Marmelade…
Unsere Fruchtaufstriche bestehen zu mindestens 66 % aus eingekochten Früchten und nur zu maximal 34% aus Zucker. Allerdings ist die reduzierte Zuckermenge nicht ausreichend um die Frucht zu konservieren. Deshalb wird bei der Zubereitung Ascorbinsäure als Konservierungsmittel zugesetzt.

Selbstverständlich kochen wir das ganze Jahr bei uns auf dem Hof frische Marmelade ein. Das Obst wird direkt nach der Ernte tiefgefroren und immer nach Bedarf eingekocht. So gibt es bei uns rund ums Jahr frische Marmeladen zu kaufen.